M8999

Wasserstoff-Leckdetektors von ForTest

Anwendungen:
 
   Luftfahrt   Maschinenbau
   Automotive   Medizin
   Elektrische Haushaltsgeräte   Öldynamic
   Elektronik   Verpackung
  Giesserei   Pneumatik
  Valves   Hydraulics
  Bremssättel   Alternative energie
  Kühlung   Zylinder
m8999-hydrogen-leak-detector-fortest.jpg

Mithilfe des neuen Wasserstoff-Leckdetektors von ForTest können Lecks ohne die Verwendung von Lecksuchsprays und ohne das Prüfstück in Wasser tauchen zu müssen erkannt werden.

Sowohl aus auf die normale Dichtheitsprüfung folgender Zyklus als auch als eigener Prüfstand ausschließlich für Reparaturen gestattet der neue Wasserstoff-Sniffer die einfache, saubere und rasche Ermittlung der exakten Leckageposition, wodurch eine rasche und saubere Reparatur sichergestellt werden kann.

Er kann als Zubehör auf Geräte wie das Modell 8990 montiert werden, wobei die Dichtheitsprüfung mit der Anzeige des Lecks verknüpft wird, oder als Gerät eingesetzt werden, das nur die Lokalisierung der Leckage durchführt, ideal also für spezielle Prüfstellen für die ausschließliche Reparatur spezieller Komponenten.

Die hohe Messsensibilität ermöglicht die Ermittlung von Lecks bereits in einem Abstand von 5 cm um anschließend mithilfe des automatischen Skalierungswechels die genaue Position des Lecks zu bestimmen, wobei Mikrolecks von 1 cc/h in einem Abstand von wenigen Millimetern ausgemacht werden können.

Es ist sowohl für komplexe Einzelteile, die nicht in ein Wasserbecken getaucht werden können, wie auch für einfache Teile ideal, da durch seine Verwendung auf die Reinigung und das Trocknen nach dem klassischen Bubble Test verzichtet werden kann. Das System besteht aus einer zentralen Einheit für die Einstellung der Programme und der Testzyklen und einem manuellen Sniffer für die Lecksuche.

Der Zyklus besteht aus einer Entleerungszeit des Prüfteils, im Zuge dessen alle darin enthaltenen Luftmoleküle angesaugt werden, und der anschließenden Druckbeaufschlagung mit der 5%-Wasserstoffmischung zur Ermittlung der Position des Lecks.

Die intelligente Logik der LED-Leiste auf der Schalttafel des Geräts und der Multiton-Summer gestatten dem Bediener unverzüglich die exakte Position des Lecks auszumachen. Dank des geringen Wasserstoffanteils in der Mischung (5 % H2 - 95 % N2 - NICHT ENTFLAMMBAR) ist der Test sicher und viel praktischer und sauberer als die klassichen Methoden im Wasserbecken oder mit Lecksuchspray.

  • Gehäuse aus schwarzem, eloxiertem Aluminium - Bruchsichere Front aus Plexiglas
  • Ablesen des Drucks und des Druckabfalls in mbar / mbar/s / Pa / hPA / cc/min / cc/h
  • Kartesisches LCD-Display mit einer Auflösung von 240x64 Pixel mit blauer Hintergrundbeleuchtung
  • Grafische Darstellung der Dichtheitsprüfung auf kartesischer Ebene
  • Manuelle Regelung des Drucks
  • Elektronischer Druckregler auf Anfrage
  • Messgenauigkeit des Druckabfalls besser als 0,1 Pa
  • Wasserstoff-Ermittlungssensibilität des Lecks besser als 0,1 cc/h
  • Automatische Leckeerkennungssensibilität
  • Maximaler Leckeerkennungs-Abstand für 20 cc/min = 10 cm
  • Speicher für Stückzahl und Real Time Clock
  • 300 Testprogramme, vom Bediener konfigurierbar
  • Stecker mit Expansionssignalen von 24 V DC
  • Optoisolierter RS232-Port
  • USB-Stecker für die Verbindung mit dem PC
  • USB-Stick zum Speichern der Prüfdaten, Funkfernbedienung zur Testverwaltung, Bluetooth-Anschluss, Ethernet
  • Betriebstemperatur min. 5 °C / max. 40 °C
  • Gewicht in der Grundkonfiguration: 10Kg
  • Abmessungen: 270X160X300 mm
  • Druckbereich: (mbar) : -1000, 200, 500, 1000, 2000, 3000, 6000, 8000, 10000, 15000, 20000, 25000, 30000, 50000
  • Stormversorgungen : 110 Vac 50/60Hz, 230 Vac 50/60Hz
  • Pneumatische Versionen für Rohre (mm) : 4x2,7, 6x4, 8x6
  • Testsgas : Wasserstoff, K?ºhlmittel, Druckluft, Stickstoff

  • Externes Entlüftungs-Magnetventil mit Schutzfilter
  • 3-Wege Druckluftventil
  • Pilotmagnetventil
  • 5-Wege Druckluftventil
  • Externer Startknopf
  • Externe Bedientafel für Start/Abort
  • Externe 4-Programm - Auswahltafel
  • Startpedal
  • Strichcode-Lesegerät
  • Aufkleber für Drucker 4500Stk
  • Verlängerungskabel AUX-Signale
  • Venturi-Rohre
  • Luftfilter
  • Stäubli-Steckkupplung
  • Mikrometrische Präzisionsarmatur
  • Mikrometrische Armatur
  • Software M Series Manager
  • TTY
  • Serial-Protokoll
  • Group Ventil Typ "Zylinder" mit Filtern
  • Serielles PC-Kabel Eigentümer - M-Serie
  • Sonda de temperatura externa
  • 3-Wege-pneumatisches Ventil mit Pilotventil
  • MIXER-07
  • Software Data Manager
  • Staubli Female Fitting
  • Thermodrucker mit Peel-Off-
  • Thermodrucker mit Peel-Off-
  • Adapterkabel AUX Serie M - Serie ET
  • Remote Start / Abbruch / Gut / Schlecht
  • 5 Mikron Luftfilter

  • Internes Ablassventil
  • Pneumatische Befüllung schnell
  • Pneumatik mit schnellen Mikro-Magnetventilen
  • Kit Sniffer Wasserstoff H2 - (STANDARD)
  • Frontanschluss für Kalibrierleck Stäubli©
  • Frontaler Druck-Feinregler
  • Elektronischer Druckregler
  • Auto-Zero-Kreis Primärdruck
  • Positive und negative Prüfung
  • Vorfüllung
  • Ablesen des Primärdrucks in Warteposition
  • Nebenausgang für Ausschüsse (drittes Ergebnis)
  • Analoger Ausgang Verlust
  • Erweiterungskarte I/O 24 Vdc
  • Starteingang mit Zweihandlogik
  • Ethernet-Buchse/TCP-IP
  • Aktiver USB-Port
  • WI-FI Anschluss
  • Kit Funkfernsteuerung für die Programm/Start-Wahl
  • Messung von hoher Auflösung (1M pti AD) - (STANDARD)
  • Kapazitätsmesser zur Messung des Stückvolumens
  • Doppelter Druckzweig mit Voreinstellung

Nachricht erfolgreich gesendet

Nachricht nicht gesendet

Nachricht nicht richtig gesendet